Loading...
Dualseelen

Meine Dualseele hat Bindungsängste

Was tun wenn er sich einfach nicht binden möchte?

Du befindest dich gerade in einer lockeren Liebesbeziehung oder hast eine Affäre. Dann sind die nächsten Zeilen für dich interessant:

Es sind Erfahrungswerte, die ich durch meine Klientinnen erfahren habe, die mich dazu bewogen haben, dies ausführlich zu erläutern, welchen Weg du gehen solltest, wenn er sich nicht binden möchte.

Wenn du einen Mann kennenlernst ist das nicht immer gleich die große Liebe seinerseits. Die meisten Männer haben oftmals kein Interesse an einer festen Bindung oder fühlen sich eingeengt, wenn dies zu schnell geht. Obwohl sie sich oft mit dir treffen und auch gerne die Nächte mit dir verbringen, hast du das Gefühl, dass diese Beziehung von seiner Seite nicht auf die Ernsthaftigkeit stösst, die du dir erwartest.

Er will sich einfach nicht auf etwas Festes einlassen…

Es sind die männlichen Emotionen, die lieber im Verborgenen bleiben. Männer fühlen sich sehr schnell ausgeliefert, wenn sie zu viel Vertrauen geben oder denken, sie würden ihr freies Leben aufgeben, wenn sie sich binden.

Dabei ist es nicht so, dass sie keine festen Beziehungen wollen. Sie sehnen sich sogar danach. Genauso wie Frauen, die auf den Richtigen warten, so warten auch Männer auf die Richtige.

Dabei fragt man sich natürlich, warum dann doch Männer so mit Bindungsangst reagieren, obwohl sie insgeheim diese Frau bereits ausgewählt haben. Frauen spüren das natürlich und fühlen sich dann in vielen Fällen ausgenutzt oder abgelehnt, obwohl das gar nicht der Fall ist.

  • Warum wollen diese Männer sich nicht fest an diese Frau binden?
  • Ist es meine Persönlichkeit?
  • Hat er vielleicht im Moment andere Prioritäten? Job? Karriere?
  • Hängt er noch an der Ex-Freundin/Ex-Frau?
  • Bin ich für ihn nicht attraktiv genug?
  • Will er grundsätzlich sich nicht binden? Hat er Angst davor?
  • Unterdrückt er seine Gefühle und will keine Emotionen zeigen, weil es für ihn eine Schwäche darstellt?

Bei meinen Gesprächen mit betroffenen Männern/Paaren fällt mir auf, dass die o.g. Gründe nicht das Auschlaggebende sind. Die meisten lockeren Beziehungen sind dem Umstand geschuldet, dass Männer Trennungen sehr schwer verkraften. Sie wollen sich nicht mehr so schnell binden, auch wenn sie die Frau durchaus als geeignete Lebenspartnerin empfinden. Sie brauchen „mehr Zeit“ um Vertrauen zu finden.

Das macht Frauen ungeduldig! Wie viel Zeit braucht er noch? Haben wir nicht schon längst eine Beziehung und er will sich immer noch nicht festlegen? Wir Frauen möchten wissen, woran wir sind. Wir möchten schnell einen sicheren Hafen mit unserer Beziehung ansteuern.

Für den Mann aber bedeutet mehr Druck emotionalen Stress, den er nicht haben will und flüchtet dann in Ausreden wie, der Job erlaubt es nicht etc.

Dann kommt dazu, dass Männer sich emotional oft nicht richtig ausdrücken können, so dass die Frau ihn versteht.

Währenddessen der Mann um mehr Zeit bittet, wächst das Misstrauen bei der Frau. Sie meinen, der Partner liebt sie ja gar nicht und betrachtet diese Ausreden als einen Beweis dafür, dass er sie missachtet.

Spielt er nur mit mir? Er meint es nicht ernst. Er möchte nur Sex mit mir und sonst nichts. Die typischen Gedankengänge einer Frau, die sich durch die Bindungsangst des Mannes verunsichert fühlt.

Dann holt sich die Frau Rat bei Freundinnen, die diese Situation von Aussen beurteilen und meist der Beziehung noch den Rest geben.

  • Ich hab’s ja gleich gesagt, er ist ein Egoist
  • Er nutzt dich aus
  • Er hält dich hin, weil er weiter auf der Suche ist

Etc. etc. Wir kennen alle die guten und „wohlwollenden“ Sprüche von Familienmitgliedern und Freunden/Freundinnen.

Auf der einen Seite spürt sie, dass Druck den sie ausübt, die Beziehung belastet, auf der anderen Seite fühlt sie sich ihren Ratgebern gegenüber schlecht. Was denken die von mir, wenn ich mich so ausnützen lassen? Dabei liebt sie doch diesen Mann und wie sie fühlt, wird diese Liebe auch zurückgegeben, aber sie wünscht sich Stabilität.

Der Kontrollverlust über diese Situation treibt sie in einen weiteren Konflikt. Alles hat sie bis jetzt geschafft, Ausbildung, Karriere. Sie hat ihr Leben im Griff, aber hier entgleitet ihr die Kontrolle, weil er nicht so schnell will, wie sie sich das vorstellt.

Das Selbstbewusstsein leidet und bekommt einen Knacks.

Gedanken wie: „Ich muss ihm jetzt ein Ultimatum stellen“ oder „Wir lieben doch uns so sehr, vielleicht braucht er wirklich nur noch Zeit“ wechseln sich ab.

Dieses Bad der Gefühle bleibt dem Mann nicht verborgen. Hat er dich als „unabhängige“ starke Frau kennengelernt, tritt an die Stelle nun eine Frau, die völlig losgelöst ist und dir Druck macht, obwohl du dich ja schon längst entschieden hast, dass dies für dich die MEGA Frau ist. Aber du brauchst eben „Zeit“, die sie dir nicht mehr gewillt ist zu geben und Forderungen an dich stellt.

Die Verunsicherung, die sich daraus ergibt, belastet die Beziehung, weil der Mann fühlt, dass du deine Gefühle nicht im Griff hast. Er liebt dich, weil du locker warst, tief entspannt und mit ihm einfach nur Spaß hattest, ohne die Dinge kompliziert zu machen.

Du bist verunsichert und er auch.

Die meisten Frauen sind auch am Anfang entspannt, sehen Dinge locker, aber mit der Vertiefung der Beziehung kommt mehr Ernsthaftigkeit in die Partnerschaft. Das ist in der Evolution so bei uns angelegt worden. Wir müssen unseren zukünftigen Kindern eine stabile Familie bieten und daher wird im Unterbewusstsein aus Spaß dann Ernst.

Entgegengesetzt aller Ratschläge von sogenannten guten Freunden, bin ich – aufgrund der vielen Frauen, die ich in solchen Situationen kennengelernt habe – guter Dinge, dass lockere Beziehungen ganz einfach zu einer stabilen, festen Partnerschaft werden können. Eigentlich sind sie die Voraussetzung dafür.

Es gibt nämlich drei wesentliche Dinge, die zur Lösung beitragen:

  • Die Empathie. Sich in den Mann hineinversetzen, warum er sich so verhält und das dies nichts mit dir persönlich zu tun hat.
  • Du musst dein Verhalten umstellen. Gehe locker an die Beziehung, wie am Anfang.
  • Setzte ihn nicht unter Druck, denn er hat mit großer Sicherheit schon die Wahl getroffen. Um bei Männern den Bindungswillen zu stärken, habe Spaß mit ihm und sei so, wie du immer bist. Er kommt freiwillig zu dir und er weiss auch warum. Er wird derjenige sein, der eine feste Beziehung einleitet.

Jetzt bist du an der Reihe!

Dadurch, dass du dich locker und selbstbewusst gibt’s, regt sich das Interesse bei deinem Wunschpartner. Er weiß, dass du eine Frau bist, die Kontrolle über ihr Gefühlsleben hat. Das ist nicht nur für dich ein starkes Erlebnis, sondern auch für deinen Partner.

Es ist die positive Energie, die ihn anzieht. Sind wir mal ehrlich? Wollen wir nicht alle einen Lebenspartner haben, der unserer Seele ein positives Feedback gibt? In der Hinsicht unterscheiden sich Männer und Frauen nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: